Im gemeinsamen touristischen Ziel verbunden

Anlässlich des 125 jährigen Jubiläums der Charlottenhöhle überreichte Clemens Stahl dem Vorsitzenden des Höhlen- und Heimatvereins Hürben, Eduard Geisser eine Bildansicht der Kaltenburg. Stahl gratulierte und betonte die Gemeinsamkeiten mit dem Höhlen- und Heimatverein. „Ihr habt den steinigen Schatz unter der Erde, wir von der Kaltenburg haben den steinigen Schatz über der Erde“, formulierte es Stahl. Es sei Aufgabe sowohl der politisch Verantwortlichen als auch der Bürgerschaft, diese Schätze zu bewahren, aber auch so zu entwickeln, dass die nächsten Generationen noch ihren Nutzen habe. Die Charlottenhöhle als das örtliche touristische High-Light könne in einem Verbund mit dem Archäopark, der Kaltenburg, der Mahlmühle und Steiff eine führende Rolle spielen. Die Zusammenarbeit zwischen den touristischen Perlen im Hürbe- und Lontal biete sich an und schaffe die Chance, gemeinsam noch „besser“ zu werden.

 

Weiterlesen …

Bericht von der Hauptversammlung der IG Kaltenburg am 09.05.18

Bild oben: Die Sanierung schreitet voran - eingerüstete Schildmauer West Mai 2018

Gute Stimmung herrschte auf der Hauptversammlung der IG Kaltenburg als Clemens Stahl die Mitglieder am vergangenen Mittwoch im Höhlenhaus begrüßte.

Stahl konnte der Versammlung mitteilen, dass die Sanierungsarbeiten an der westlichen Schildmauer planmäßig durchgeführt und voraussichtlich Ende Juni 2018 abgeschlossen werden. Zwischenzeitlich habe man zu den Förderanträgen die Entscheidungen der Landesdenkmalpflege als auch Denkmalstiftung des Landes Baden-Württemberg vorliegen. Beide Entscheidungen zusammen würden rund 58 % Förderung an den Gesamtkosten von 425.000 € erbringen....

 

 

Weiterlesen …

Als nächster Schritt geht's jetzt an die Schildmauer

Nach der östlichen Burgmauer im vergangenen Jahr steht auf der Kaltenburg mit der Sanierung der westlichen Schildmauer ein weiterer wichtiger Sanierungsabschnitt zum Erhalt der Burganlage an. In dieser Woche beginnen nach frostbedingter achtwöchiger Pause die Arbeiten...

Weiterlesen …

150.000 Euro fehlen für die Sanierung der Kaltenburg

Die Heidenheimer Zeitung berichtet am 20.02.2018: Die Kaltenburg ist fast 1000 Jahre alt, die IG Kaltenburg versucht seit 2014 den Verfall der Ruine zu verhindern. Doch die Sanierung wird teurer und komplizierter als erwartet...

Weiterlesen …

Kunst Kaltenburg

Kunst für Kaltenburg

Der regionale Künstler und Mitglied der IG Kaltenburg, Herr Otto Hess aus Allewind hat verschiedene Kunstwerke angefertigt und dem Verein zum Verkauf zur Verfügung gestellt. Der Erlös fließt vollständig in die Sanierung der Burganlage.

Weiterlesen …

Toller Erfolg am Tag des offenen Denkmals am 10.09.2017

Die IG Kaltenburg e.V.  hatte sich entschlossen, am Tag des offenen Denkmals 2017 teilzunehmen. Das Motto in diesem Jahr lautet:
Macht und Pracht...

Weiterlesen …

Beginn der Mauersanierung

Am Jahresende 2016, gut zwei Jahre nach der Gründung, befindet sich die Burg im Eigentum des Vereins und die Sanierungsmaßnahmen sind richtig gut angelaufen. Sicherlich gab es anfänglich viele Bedenken...

Weiterlesen …

Erhaltung der Kaltenburg

Als die IG Kaltenburg im Oktober 2015 den Kaufvertrag für die Burganlage unterzeichtnete, war die Mauer stark beschädigt und einsturzgefährdet. Die Kernburg ist mit Büschen und Bäumen überwuchert und kaum noch zu erkennen...

Weiterlesen …